EUTHANASIE BEI HAUSTIEREN: T 61 OHNE VORANGEHENDE NARKOSE! HORROR!


Stellen Sie sich die Wirkungsweise von T61 ohne vorangehender Narkose einmal vor:

 

Nach der Injektion – falls etwas bei der T 61 Injektion nicht ganz geklappt hat, also nicht alle Kriterien bei dem armen Tier zusammengespielt haben-, können die Tiere ihren Schmerz manchmal noch durch Schreien zum Ausdruck bringen bis die Atmung blockiert ist und ein langsames qualvolles Ersticken durch Atemnot beginnt, das viele Minuten und öfters 15 Minuten und noch länger andauern kann.  T61 sowie auch Barbiturate wenn diese in den Brustraum, in das Herz oder in die Lunge injiziert werden entfalten ihre Wirkung durch ein qualvolles extrem starkes Brennen und verursachen massivste Krämpfe im Körper. Die Tiere können nach Wirkungseintritt ihre Qualen nicht mehr hinausschreien und niemand sieht es ihnen an, wie jämmerlich und grausam sie krepieren müssen, weil Sie komplett gelähmt sind. Wie Sie sich in Ihrem Todeskampf winden merkt keiner mehr und es sieht alles so friedlich aus, wie es bei einer Überdosierung eines Narkosemittels tatsächlich der Fall ist. Aber es ist kein Einschlafen, sondern es ist ein langsames und erbarmungsloses Krepieren, aber dafür schön günstig.

Advertisements

You could tell here, how to insert the OWN Awatar here!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s